In Kooperation mit dem UNESCO CLUB KETTWIG e. V.


Die Neugründung dieser Selbsthilfegruppe in Essen entstand durch die Patientenhochschule Essen.

Die neue Patientenhochschule in Essen, gegründet durch das Katholische Klinikum Essen, gab den Anstoß zu dieser Gründung der Selbsthilfegruppe POLYNEUROPATHIE in Essen.

Einer der vielen Vorlesungen betraf die Selbsthilfegruppen in Essen. Frau Becker , als Dozentin von WIESE e.V. ,hielt diesen Vortrag und weckte bei einem " Studenten " sehr großes Interesse.

Auf Anfrage erfuhr er, dass es für die Erkrankung " POLYNEUROPATHIE " noch keine Gruppe in Essen gab.

Gesagt  ---   getan, Hartmut van de Wetering, selbst Betroffener von dieser Krankheit, sprach umgehend mit  Frau M. Weber von WIESE e.V. und dem Leiter Öffentlichkeitsarbeit des Katholischen Klinikums Essen, Herrn O. Gondolatsch (Marienhospital  Altenessen) und innerhalb eines Monats wurde die Einrichtung einer solcher Selbsthilfegruppe vorbereitet. 

 Das 1. Treffen war so überragend, dass in Essen bereits eine 2. Gruppe in einem anderen Krankenhaus für August 2015 eingerichtet worden ist. Ein Teilnehmer, auch selbst Betroffener, erklärte sich spontan bereit, diese 2. weitere neue Gruppe zu leiten.

 

.........................................................................................................................................................................................................................................................

 

Diese Selbsthilfegruppe wurde im Juni 2015 in Essen ins Leben gerufen unter großer Mithilfe von WIESE ( Frau Weber und Frau Becker ) und dem Katholischen Klinikum Essen ( Herr Gondolatsch ).

 

 

Mittlerweile sind bereits mehr als 3 Jahre der PNP Gruppe in Essen vorbei und es hat sich die Gruppe I im  MARIENHOSPITAL gefunden, die sehr aktiv diskutiert und eigene Erfahrung mit einbringt. Im PHILIPPUS Stift  bei der Gruppe II ist der Zuspruch auch weiterhin ungebrochen.