Ein paar Gedanken zu einer Einladung von höchster Stelle.

Wie sind eine Selbsthilfegruppe, in der wir als  " EHRENAMTLER "  arbeiten, dass  auch sehr gerne und regelmäßig.

Es ist auch sehr gut, wenn man unsere Arbeit anerkennt, wie immer dies auch aussehen mag.

Nicht nur die Treffen jeden Monat bedürfen guter Vorbereitung, sondern auch die Telefonate, die uns oft erreichen. Teilweise sind es Menschen, die sehr betroffen und teilweise völlig entmutigt sind, ob ihrer Krankheit.

Es ist auch sehr schön, wenn von " Außen " unsere Arbeit anerkannt wird.

So geschehen in den letzten Wochen, als ein Brief aus Berlin bei Hartmut van de Wetering eintraf, der eine tolle Einladung enthielt.

Kein Geringerer als der Bundespräsident, Herr Dr. Frank Walter STEINMEIER und seine Ehefrau, haben Herrn van de Wetering mit Begleitung zum Sommerfest und zur Ehrung der " EHRENAMTLICHEN "  zum 08. Sept. 2017 nach Berlin, ins Schloß Bellevue eingeladen.

Leider trägt diese Einladung ein ganz großen Wermutstropfen in sich.

Alle entstehenden / anfallenden Kosten für die Einladung muss der / die eingeladene Person selber tragen. Hier in diesem Fall würden für Herrn van de Wetering und seiner Frau rund 500, 00  €  anfallen für 1  1/2 Tage !! ( Taxikosten, Bahnfahrt Essen-Berlin - Essen , Hotel usw ) . Diese Summe ist nicht akzeptabel und Herr van de Wetering hat diese Einladung NICHT angenommen und er wird weitermachen, auch ohne den Bundespräsidenten persönlich erlebt zu haben.

 

Wir wünschen dieser Veranstaltung einen guten Verlauf.